Logo des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

EU-Strukturpolitik nach 2020

Die Diskussionen um die künftige EU-Strukturpolitik für die Zeit nach 2020 haben bereits begonnen – in Brüssel wie auch in den Mitgliedstaaten und Regionen.

Bayern setzt sich auch für die Zeit nach 2020 dafür ein, dass die EU-Strukturpolitik allen Regionen in bedarfsgerechter Weise offen steht. Denn es ist auch künftig ein wichtiges, gemeinsames europäisches Anliegen, den sozialen und regionalräumlichen Zusammenhalt innerhalb und zwischen den Mitgliedstaaten zu stärken und den wirtschaftlichen Erfolg von Regionen zu unterstützen. Die EU-Strukturpolitik mit den europäischen Struktur- und Investitionsfonds setzt hier an und verbindet Solidarität zu Gunsten strukturschwächerer Regionen und Zukunftsorientierung für alle Regionen.

Nachfolgend finden Sie relevante Unterlagen zum Thema:

Deckblatt - EU-Kohäsionspolitik – auch nach 2020 für alle Regionen in Europa!

EU-Kohäsionspolitik – auch nach 2020 für alle Regionen in Europa!

Dieses Themenblatt zeigt anhand von Zahlen und einem konkreten Beispiel aus der Praxis, weshalb es wichtig ist, dass der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) auch nach 2020 als ein zentrales Instrument für die Schaffung von Arbeitsplätzen und zur wirtschaftlichen Stärkung von Regionen zur Verfügung steht, in Bayern und in ganz Europa.

Deckblatt - EU-Kohäsionspolitik – auch nach 2020 für alle Regionen in Europa!

 | Wirtschaft & Standort

EU-Kohäsionspolitik – auch nach 2020 für alle Regionen in Europa!

Dieses Themenblatt zeigt anhand von Zahlen und einem konkreten Beispiel aus der Praxis, weshalb es wichtig ist, dass der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) auch nach 2020 mit Investitionen in Innovation die Grundlagen für die Wertschöpfung von morgen in allen Regionen Europas schafft.

Deckblatt - EU-Kohäsionspolitik – auch nach 2020 für alle Regionen in Europa!

 | Wirtschaft & Standort

EU-Kohäsionspolitik – auch nach 2020 für alle Regionen in Europa!

Dieses Themenblatt zeigt anhand von Zahlen und einem konkreten Beispiel aus der Praxis, weshalb es wichtig ist, dass der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit seinen INTERREG-Programmen auch nach 2020 die grenzübergreifende Zusammenarbeit in Bayern und in ganz Europa voranbringt.